Flüssigkeitsfiltration

Anwendungen

Filtermatten

Produktbild/Infos bei MouseOver

Gasfiltration

Anwendungen

Filtermatten

Produktbild/Infos bei MouseOver

Filtermatten von Viledon

Viledon® Filtermatten sind progressiv aufgebaut, die Dichte der Faserschichten nimmt zur Reinluftseite hin zu.

Das Ergebnis: ein Optimum an definierter Filterleistung und Staubspeichervermögen bei nied- riger Druckdifferenz. Alle Filtermatten werden nach umweltfreundlicher Rezeptur hergestellt. Sie sind feuchtebeständig bis 100 % relative Luftfeuchte und temperaturbeständig bis mindestens 100 °C.

Filtermatten der PSB­-Reihe – Die Klassiker

Kenndaten  
Filtermedium P15 und T3 / 290 S: Polyolefinfasern
PSB: Polyesterfasern
Empfohlene Enddruckdifferenz 250 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Die Besonderheiten

  • Aufgrund ihres hohen Staubspeichervermögens und der daraus resultierenden langen Standzeit sind PSB-Filtermatten besonders wirtschaftlich.
  • Alle Typen dieser Reihe bewähren sich in Anwendungsgebieten, in denen eine stabile Abscheideleistung bei hoher Staubbelastung und hohem Luftdurchsatz gefordert wird.
  • Bei Einsatz in der Abluftfiltration bietet die PSB-Reihe den Vorteil, dass Abscheidegrad und Staubspeicher- vermögen sehr gut aufeinander abgestimmt sind.

Die Anwendung

Die PSB-Reihe umfasst die Viledon® Filtermatten PSB/145 S, PSB/275 S, PSB/290 S. PSB-Filtermatten kommen in der Zuluftfiltration lufttechnischer Anlagen aller Art zum Einsatz, speziell zur Grobstaubabscheidung bzw. als Vorfilterstufe.

Technische Daten

Produkt Dicke (mm) Flächengewicht(g/m2) Nenndurchströmgeschwindigkeit Staubspeicherfähigkeit(g/m2) Anfangsdruckdifferenz (Pa) Filterklasse nach EN 779:2012 Klasse nach ISO 16890 Grav. Anfangsabscheidegrad(%)
PSB/145 S 40/2000 10 120 2 600 22 G2 ISO coarse 30% 30
P15/150 S 40/2000 8 100 2 600 30 G2 ISO coarse 30% 33
PSB/275 S 30/2000 15 180 1,5 700 22 G3 ISO coarse 45% 45
P15/350 S 30/2000 14 200 1,5 600 30 G3 ISO coarse 55% 57
PSB/290 S 20/2000 20 300 1 750 22 G4 ISO coarse 60% 62
P15/500 S 20/2000 20 350 1 600 30 G4 ISO coarse 75% 75
T3/290 S 40/2000 8 200 0,25 250 14 G4 ISO coarse 90% 90

Das Medium und seine Merkmale

  • Eingesetzt werden Hochleistungsvliesstoffe aus elastischen, bruchsicheren Polyesterfasern mit thermischer Faserbindung.
  • PSB/275 S und PSB/290 S sind progressiv aufgebaut. Dabei sind Faserschichten so hintereinander angeordnet, dass die Dichte der Faserschichten zur Reinluftseite hin zunimmt. Damit wird ein Optimum an definierter Filterleistung und Staubspeichervermögen erzielt. Das Ergebnis: längere Standzeit des Filters.
  • Brandverhalten: Viledon® Filtermedien entsprechen gemäß DIN 53 438 den strengen Anforderungen der Brandklasse F 1 und sind somit selbsterlöschend.
  • Qualitätskennzeichen: PSB-Filtermatten sind nach EN 779:2012 geprüft und werden gemäß Qualitäts- managementsystem nach ISO 9001 hergestellt. Das bietet dem Anwender die Sicherheit, dass alle Filter- matten in gleichbleibender, genormter Qualität geliefert werden. Dokumentiert wird dies durch Bedruckung der Filtermatten mit Markenname und Typbezeichnung sowie Filterklasse.

Filtermatten der P-Serie

Kenndaten  
Filterklasse G2, G3, G4
Filtermedium Vliesstoff aus bruchsicheren synthetischen Fasern, thermisch gebunden
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Technische Daten

Produkt Dicke (mm) Flächengewicht(g/m2) Mittlerer Abscheidegrad (%) Nenndurchströmgeschwindigkeit Staubspeicherfähigkeit(g/m2) Anfangsdruckdifferenz (Pa) empfohlene Enddruckdifferenz Filterklasse nach EN 779:2012 Klasse nach ISO 16890
P200 10 120 67 1,5 600 10 125 G2 ISO coarse 30%
P300 15 180 81 1,5 600 20 200 G3 ISO coarse 55%
P400 20 300 90 1,5 600 40 200 G4 ISO coarse 75%

Filtermatten der P15-Reihe - Die unverwüstlichen

Kenndaten  
Filtermedium P15 und T3 / 290 S: Polyolefinfasern
Empfohlene Enddruckdifferenz 250 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Technische Daten

Produkt Dicke (mm) Flächengewicht(g/m2) Nenndurchströmgeschwindigkeit Staubspeicherfähigkeit(g/m2) Anfangsdruckdifferenz (Pa) Filterklasse nach EN 779:2012 Klasse nach ISO 16890 Grav. Anfangsabscheidegrad(%)
P15/150 S 40/2000 8 100 2 600 30 G2 ISO coarse 30% 33
P15/350 S 30/2000 14 200 1,5 600 30 G3 ISO coarse 55% 57
P15/500 S 20/2000 20 350 1 600 30 G4 ISO coarse 75% 75
T3/290 S 40/2000 8 200 0,25 250 14 G4 ISO coarse 90% 90

Filtermatten der A3/300 S - Die Feine für gehobene Filtrationsansprüche

Kenndaten  
Filterklasse M5
Filtermedium Polyester
empfohlene Enddruckdifferenz 450 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Die Besonderheiten

  • Die spezielle Glättung der Reinluftseite erhöht die Steifigkeit der Filtermatte und macht die Matte damit robust und montagefreundlich.
  • Aufgrund ihrer sehr guten Abscheideleistung ist die A3 / 300 S Filtermatte in allen Gebieten universell einsetzbar, in denen eine hochwertige Filtration im Feinstaubbereich zum Schutz von Mensch und Maschine verlangt wird.

Die Anwendung

Die Filtermatte A3 / 300 S wird bevorzugt eingesetzt zur hochwertigen Endfiltration in lufttechnischen Geräten und Anlagen sowie als Vorfilter in mehrstufig ausgeführten Zuluftanlagen.

Technische Daten

Produkt Dicke (mm) Flächengewicht(g/m2) Nenndurchströmgeschwindigkeit Staubspeicherfähigkeit(g/m2) Anfangsdruckdifferenz (Pa) Filterklasse nach EN 779:2012 Klasse nach ISO 16890 Fraktionsabscheidegrad
ISO ePM1
Fraktionsabscheidegrad
ePM2,5
Fraktionsabscheidegrad
ePM10
A3/300 S 20 300 0,5 550 20 M5 ISO ePM10 50% 5 12 52

DAS PA-DUO: Die Feine für glänzende Lackierergebnisse

Kenndaten  
Filterklasse M5
Rieseltestklasse S0
Filtermedium Polyester
empfohlene Enddruckdifferenz 450 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C, kurzzeitig 120°C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Die Besonderheiten

  • Beide Filtermatten gewährleisten eine praktisch 100 %ige Abscheidung von Teilchen > 10 μm, welche optisch wahrnehmbare Oberflächenstörungen verursachen können. Dies bie- tet dem Anwender größtmögliche Sicherheit gegenüber Lackdefekten.
  • Die haftaktive Oberfläche jeder ein­ zelnen Faser der Filtermedien hält bereits abgeschiedene Teilchen über die gesamte Betriebszeit zuverlässig fest.
  • PA-Filtermatten erreichen in dem am Markt anerkannten Viledon® Riesel­ test die beste Klasse „S0“. Nähere Informationen zu diesem Test entnehmen Sie bitte unserer Broschüre „Oberflächentechnik Automobil“.
  • PA/560G­10 besitzt zusätzlich ein verstärkendes Gittergewebe auf der Reinluftseite, das die Stabilität der Filtermatte erhöht und das Risiko einer Beschädigung der Reinluftseite bei der Montage verringert.
  • PA-Filtermatten sind beständig gegen­ über Lösemitteldämpfen und silikonfrei.

Die Anwendung

Das PA-Duo umfasst die in der Oberflächentechnik als Standard anerkannten Filtermatten

  • PA/500-10
  • PA/560G-10

Das Haupteinsatzgebiet dieser Fein- filter ist die Endfiltration der Zuluft in Lackieranlagen und Farbspritzkabinen.

Die Medien und ihre Merkmale

  • Eingesetzt werden Hochleistungs­ vliesstoffe eigener Produktion aus elastischen, bruchsicheren Polyester­ fasern. Die Vliesstoffe sind thermisch gebunden und auf der Reinluftseite besonders geglättet, um eine sichere Fasereinbindung zu erreichen. Zusätzlich erhalten die Fasern mittels eines speziellen Verfahrens eine haf­ taktive Oberfläche.
  • Die Filtermedien sind progressiv aufgebaut. Dabei sind Faserschichten mit unterschiedlichen Faserdurchmessern so hintereinander angeordnet, dass die Dichte der Faserschichten zur Reinluftseite hin zunimmt. Damit wird ein Optimum an definierter Filterleistung und Staubspeichervermögen erzielt. Ergebnis: längere Standzeit des Filters.
  • Brandverhalten: Viledon® Filtermedien entsprechen gemäß DIN 53 438 den strengen Anforderungen der Brandklasse F 1 und sind somit selbst­ erlöschend.
  • Qualitätskennzeichen: PA-Filtermatten sind nach EN 779 und ISO 16890 neutral typgeprüft und werden gemäß unseres Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001 hergestellt. Das bietet dem Anwender die Sicherheit, dass alle Filtermatten in gleichbleibender, genormter Qualität geliefert werden. Dokumentiert wird dies durch Bedruckung der Filtermatten mit Markenname, Typbezeichnung und Filterklasse sowie DIN-Prüfzeichen und Baumusternummer bei PA/560G-10.

Technische Daten

Verfügbare Geometrien   PA/500-10 PA/560G-10
Nenndurchströmgeschwindigkeit m/s 0,25 – 0,5 0,25 – 0,5
Gewicht, ca. g/m2 500 580
Dicke, ca. mm 25 25
Temperaturbeständigkeit °C bis 100, kurzzeitig bis 120 bis 100, kurzzeitig bis 120
Feuchtebeständigkeit (rel. F.) % bis 100 bis 100

FILTERMATTE PA5 micron: Eine klasse für sich in der Deckenfiltration

Kenndaten  
Filterklasse M6
Rieseltestklasse S0
Filtermedium Polyester
empfohlene Enddruckdifferenz 450 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C, kurzzeitig 120°C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Die Besonderheiten

  • PA5 micron scheidet nicht nur Teilchen >10 μm, sondern bereits >5 μm zu praktisch 100% ab. Somit gewährleistet M6 in allen anspruchsvollen Lackierprozessen höchstmögliche Produktionssicher­ heit für den Anwender.
  • Durch die haftaktive Faseroberfläche ist die PA5 micron in der Lage, mehr als 3 kg/m2 rieselfähigen Aloxite­ Staub dauerhaft zu binden.
  • PA5 micron übertrifft in dem am Markt anerkannten Viledon® Riesel­ test die beste Klasse „S0“. Nähere Informationen zu diesem Test ent- nehmen Sie bitte unserer Broschüre „Oberflächentechnik“.
  • Das verstärkende Gittergewebe auf der Reinluftseite erhöht die Stabili- tät der Filtermatte und verringert das Risiko einer Beschädigung der Rein- luftseite bei der Montage.
  • PA5 micron ist beständig gegenüber Lösungsmitteldämpfen und silikonfrei.

Die Anwendung

Das Haupteinsatzgebiet der Filtermatte PA5 micron ist die Endfiltration der Zuluft in Lackierprozessen mit be- sonders hohen Anforderungen an die Luftreinheit. Als erste synthetische Deckenfiltermatte der Filterklasse ISO ePM10 65% gewährleistet sie die praktisch 100%ige Abscheidung von Partikeln >5 μm. PA5 micron erfüllt damit selbst allerhöchste Qualitätsansprüche in der Oberflächentechnik.

Die Medien und ihre Merkmale

  • Eingesetzt wird ein Hochleistungs­vliesstoff eigener Produktion aus elastischen, bruchsicheren Polyes­ terfasern. Dieser ist thermisch ge- bunden und auf der Reinluftseite besonders geglättet, um eine sichere Fasereinbindung zu erreichen. Zur dauerhaften Bindung bereits abgeschiedener Teilchen über die gesamte Betriebszeit erhält zusätzlich jede einzelne Faser durch ein spezielles Verfahren eine haftaktive Oberfläche.
  • Das Filtermedium ist progressiv auf­ gebaut. Dabei sind Faserschichten mit unterschiedlichen Faserdurchmes- sern so hintereinander angeordnet, dass die Dichte zur Reinluftseite hin zunimmt.DamitwirdeinOptimum an Filterleistung und Staubspeicher- vermögen erzielt. Ergebnis: längere Standzeit des Filters.
  • Brandverhalten: Viledon® Filtermedien entsprechen gemäß DIN 53438 den strengen Anforderungen der Brand- klasse F1 und sind somit selbster­ löschend.
  • Qualitätskennzeichen: PA-5 micron ist nach EN 779 und ISO 16890 neutral typgeprüft. Dies bietet dem Anwender die Sicherheit, dass alle Filterprodukte in gleichbleibender, genormter Qualität geliefert werden. Dokumentiert wird dies durch Bedruckung der Filtermatte mit Markenname und Typbezeichnung, Filterklasse, DIN-Prüfzeichen und Baumusternummer.
     

Technische Daten

Verfügbare Geometrien   PA5 micron
Nenndurchströmgeschwindigkeit m/s 0,25 – 0,5
Gewicht, ca. g/m2 650
Dicke, ca. mm 25
Temperaturbeständigkeit °C bis 100, kurzzeitig bis 120
Feuchtebeständigkeit (rel. F.) % bis 100
Klasse nach ISO 16890 ** ISO ePM10 65%
Fraktionsabscheidegrad ISO ePM1 % 7
Fraktionsabscheidegrad ISO ePM2,5 % 19
Fraktionsabscheidegrad ISO ePM10 % 65
Grenzpartikelgröße µm 5
Filterklasse nach EN 779:2012 * M 6
Enddruckdifferenz *** Pa 250 – 300
Staubspeicherfähigkeit bei AC fine bis 300 PA ** g / m2 470

Filtermatte FC 600 - Die Deckenfiltermatte

Kenndaten  
Filterklasse M5
Filtermedium Polyester
empfohlene Enddruckdifferenz 250 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C, kurzzeitig 120°C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Einsatzgebiet

Die FC 600 ist ein Feinfilter für die Endfiltration der Zuluft in Lackierkabinen.

Die Besonderheiten

  • Die Filtermatte besitzt ein Gittergewebe auf der Reinluftseite. Dadurch wird die Stabilität der Filtermatte erhöht und mögliche Verletzungen der Reinluftseite bei der Montage verhindert.
  • Das Filtermaterial ist beständig gegenüber Lösungsmitteldämpfen und absolut silikonfrei. Um das dauerhafte Festhalten von bereits abgeschiedenen Teilchen während der gesamten Betriebszeit zu garantieren, besitzt jede einzelne Faser des Materials eine haftaktive Oberfläche.

Brandverhalten

Das Filtermedium FC 600 entspricht gemäß DIN 53438 der strengen Anforderung der Brandklasse F 1
und ist selbsterlöschend.

 

Die Medien und ihre Merkmale

  • Eingesetzt wird ein Hochleistungsvliesstoff aus elastischen, bruchsicheren Polyesterfasern. Dieser Vliesstoff ist thermisch gebunden und auf der Reinluftseite besonders geglättet, um die Ablösung einzelner Fasern auszuschließen. Zusätzlich erhalten die Fasern mittels eines speziellen Verfahrens eine haftaktive Oberfläche All diese Merkmale erhöhen die Sicherheit für den Anwender.
  • Das Filtermedium ist progressiv aufgebaut – dabei sind Faserschichten mit unterschiedlichen Faserdurchmessern so hintereinander angeordnet, dass die Dichte der Faserschichten zur Reinluftseite hin zunimmt. Damit wird eine optimale Filterleistung und Staubspeicherfähigkeit erzielt.

Technische Daten

Verfügbare Geometrien   FC600
Nenndurchströmgeschwindigkeit m/s 0,25
Anfangsdruckdifferenz Pa 10
empfohlene Enddruckdifferenz Pa 250
Staubspeicherfähgikeit g/m2 250
Gewicht, ca. g/m2 650
Dicke, ca. mm 22
Mittlerer Abscheidagrad % 96
Mittlerer Wirkungsgrad % 45
Temperaturbeständigkeit °C bis 100, kurzzeitig bis 120
Feuchtebeständigkeit (rel. F.) % bis 100

HT 300 - Hochtemperaturfiltermedium

Kenndaten  
Filterklasse G4
Temperaturbeständigkeit bis 300 °C

Einsatzgebiet

Die HT 300 ist ein Staubfilter in Lackier- und Trocknungsanlagen bei Temperaturen bis zu 300 °C.

Die Besonderheiten

Durch den besonderen Aufbau und die spezielle Imprägnierung des Filtermediums kann die Filtermatte HT 300 in Spezialanwendungen bis zu einer Temperatur von 300 °C eingesetzt werden.

Das Brandverhalten

Das Filtermedium HT 300 ist gemäß Warrington BS 476/4 als nicht brennbar eingestuft.

 

 

 

 

Die Medien und ihre Merkmale

  • Eingesetzt werden feinste Fasern aus klarem Floatglas.
  • Das Filtermedium ist progressiv aufgebaut – dabei sind Faserschichten mit unterschiedlichen Faserdurchmessern so hintereinander angeordnet, dass die Dichte der Faserschichten zur Reinluftseite hin zunimmt. Damit wird eine optimale Filterleistung und Staubspeicherfähigkeit erzielt.

     

Technische Daten

Verfügbare Geometrien   HT300
Nenndurchströmgeschwindigkeit m/s 1
Mittlerer Wirkungsgrad % 95
Anfangsdruckdifferenz Pa 58
empfohlene Enddruckdifferenz Pa 210
Gewicht, ca. g/m2 350
Dicke, ca. mm 50
Temperaturbeständigkeit °C bis 300

Rollbandfilter – Für die traditionelle Grobstaubfiltration

Kenndaten  
Filterklasse G3
Filtermedium Polyester / Glas
empfohlene Enddruckdifferenz 250 Pa
Temperaturbeständigkeit bis 100 °C
Feuchtebeständigkeit 100 % rel. F.
Brandklasse F1 nach DIN 53438

Der Filter

Die Filtermatte LH_R/260 wird zur Filtration in Rollbandgeräten verwendet.

Das Medium und seine Merkmale

  • Eingesetzt wird ein Hochleistungs­vliesstoff aus eigener Produktion aus Po­lyesterfasern mit thermischer Faser­bindung, d. h. ohne Bindemittel.

  • Das Filtermedium ist progressiv auf­gebaut. Dabei sind Faserschichten mit unterschiedlichen Faserdurch­messern so hintereinander angeord­net, dass die Dichte der Faserschich ten zur Reinluftseite hin zunimmt. Damit wird ein Optimum an definier­ter Filterleistung und Staubspeicher­vermögen erzielt. Ergebnis: längere Standzeit des Filters.

  • Brandverhalten: Viledon® Filtermedien entsprechen gemäß DIN 53438 den strengen Anforderungen der Brand­ klasse F1 und sind somit selbster­löschend.

Die Besonderheiten der LH_R/260

  • Die Reinluftseite der Filtermatte ist durch ein Stützgewebe verstärkt, welches den gleichmäßigen und si­cheren Weitertransport des Filter­ materials gewährleistet.
  • LH_R/260 ist die Filterlösung für die traditionelle Grobstaubabscheidung über Rollband lter­Anlagen.

Unsere Empfehlung

Aus langjähriger Erfahrung wissen wir, dass mit LH_R/260 ausgerüstete Rollbandfilter­ Anlagen noch nicht das Optimum der Luft ltration darstellen. Insbesondere die Wirtschaftlichkeit, aber auch die Funktionssicherheit lassen sich mit alternativen Viledon® Systemen signikant verbessern. Un­ sere Fachleute beraten Sie auf Wunsch gerne kostenlos und unverbindlich.

Technische Daten

Verfügbare Geometrien   LH_R/260
Gewicht, ca. g/m2 250
Dicke, ca. mm 8
Temperaturbeständigkeit °C bis 100
Feuchtebeständigkeit (rel. F.) % bis 100
Prüffläche m2 0,32
Nenndurchströmgeschwindigkeit m/s 2,5
Anfangsdruckdifferenz Pa 50
Enddruckdifferenz Pa 250
Anfangswirkungsgrad % <20
Mittlerer Abscheidegrad % 80
Staubspeicherfähigkeit ca. g/m2 400
Rollebreite 35mm mm 810 , 1.110 , 1.410 , 1.710 , 2.010 D-­Spule , 1.250
Rollebreite 55mm mm 838 , 1.143 , 1.448 , 1.753 , 2.058
Rollenlänge m 20

Gerne beraten wir Sie ausführlich zu diesem Produkt: 07227/5773

Kontaktformular